Dienstag, 18. Juli 2006

Expat-Blog-Verzeichnis

An sich bin ich ja kein Webverzeichnis-Fan, aber als ich beim Chilango!-Blog zufällig das Logo des Expat-Blogs sah, klickte ich einfach darauf.
Die Seite ist gedacht als Treffpunkt von Leuten, die außerhalb ihrer Heimat leben. Man kann seinen eigenen Blog einrichten, sich im Forum austauschen, etc. - das alles aber nur in entweder englisch, französisch oder spanisch (die Sprachen, die die Moderatoren beherrschen).

Spaßeshalber hatte ich meinen Blog eingetragen, obwohl er in keiner der drei "offiziellen" Sprachen geschrieben ist - und siehe da: er wurde angenommen.

Vielleicht eine Anregung für andere hier, die Liste der Blogs in Mexico etwas zu erweitern (bisher gibt's da nur vier gabachos US-Amerikaner und mich).

P.S. Übrigens hat über das Web-Verzeichnis dmoz, in das ich von Oliver Koch eingetragen wurde, noch kein einziger den Weg hierher gefunden.
Ich frage mich, wie sinnvoll oder wichtig dieses Verzeichnis überhaupt ist.

3 Kommentare:

Anonymous fob schrieb...

Hallo Roland, das DMOZ-Verzeichnis ist wohl eines der meist kopierten Web-Verzeichnisse überhaupt. Wer dort eingetragen ist, bekommt seine Besucher von überall und nirgends.

Google nutzt das Verzeichnis ebenfalls (in Kopie) und wertet im DMOZ-Verzeichnis gelistete WebSites auch in der normalen Google-Suchmaschine etwas auf, weil sie inhaltlich von Menschenhand überprüft und als "relevant", also für "gut" befunden wurden.

Helfen (in Sachen PageRank, Google Ranking usw.) kann das allerdings nur bei Seiten, die für Suchmaschinen optimiert wurden - bzw. deren Inhalt zumindest nicht vor Suchmaschinen versteckt wird, z.B. durch FrameSets, Skripte usw..

Selbst wenn kein einziger Besucher im Jahr über das DMOZ-Verzeichnis kommt, kann es im Hintergrund doch wertvolle Dienste leisten, um die WebSite bekannt zu machen. Voraussetzung ist aber, dass die Seiten auch "offiziell" miteinander verknüpft sind, damit sie eingelesen werden können. Dies ist hier leider (noch) nicht der Fall, weil der komplette Inhalt (einschließlich Links) im FrameSet "versteckt" wird. Das einzige, was Suchmaschinen hier lesen können ist: "Was geht in Mexico". Und dies wird auch gefunden, siehe: http://www.google.de/search?hl=de&q=Was+geht+in+Mexico&meta=

Wenn die Artikel in die Suchmaschinen hinein sollen, muss der Vorhang geöffnet werden. Dann erst bringt das DMOZ-Listing auch dieser Seite einen nachhaltigen Nutzen.

19. Juli 2006 um 09:19  
Blogger Hollito schrieb...

Tja, das Expat-Blog Verzeichnis habe ich vor einiger Zeit auch gefunden und den Cabronsito darauf aufmerksam gemacht, der meinte, daß er das schon kennen würde...und da er sich auch nicht weiter dazu geäussert hat, bin ich davon ausgegangen, daß das ganze in "Blog-Kreisen" wohl schon bekannt ist...

19. Juli 2006 um 15:43  
Blogger rolandmex schrieb...

"Dies ist hier leider (noch) nicht der Fall, weil der komplette Inhalt (einschließlich Links) im FrameSet "versteckt" wird."

Das ist schade für die Suchmaschinen, und wenn sie's nicht können, dann sollten sie's bald lernen, denn sonst geht ihnen viel Info durch die Lappen - und bestimmt nicht nur von meinen Seiten, denn frames sind offizielles HTML (außer es gibt gezielte Diskrimination). ;-)

Ich bin sowieso der Meinung, dass die Technik dem Menschen dienen soll und nicht umgekehrt. Deshalb weigere ich mich auch, Windoze zu benutzen. Ein Hoch auf Mac OS X!

20. Juli 2006 um 14:18  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home