Freitag, 15. September 2006

¡Viva México!

Ich lach' mich kaputt über das Affentheater:
wie schon vor fast einem Monat von mir vermutet, findet der grito de la independencia in Dolores Hidalgo statt, und damit wird MALOco der Zócalo überlassen, damit er dort "¡Viva México!" schreien kann.

Pero, pues, ¿que creen?
- López will auch nicht den grito geben und überläßt seinem hörigen Sklaven Partei-Freund Encinas das Feld dazu.

Naja, jetzt, wo der Präsident nicht anwesend sein wird, wird ja keine Kamera der ach-so-bösen TV-Sender auf dem Zócalo sein und die ganze Medien-Taktik hinfällig.
So ein Frust aber auch. LOL

Zuckerbrot für López: von wegen, die Regierung unterdrückt die "Bewegung" und läßt niemanden seine Meinung ausdrücken... - die Peitsche kriegt er danach: kein Schwein interessiert sich für ihn und seine convención von Linientreuen... LOL

¡Viva México cabrones!

(mehr Info im El Universal)

P.S. Der plantón ist futsch. Heute morgen sind die Zeltplanen der Pancho Villas weg und die Autos können wieder auf Balderas fahren.
Eigentlich schade: die "längste Fußgängerzone der Welt" fing an mir zu gefallen - wenigstens mußte man nicht ständig um sein Leben fürchten, wenn man die Straße überqueren wollte...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home