Dienstag, 20. Januar 2009

Schützt (nur) die Mexicaner! (II)

Der National-Mannschafts-Torhüter Guillermo Ochoa (mexicano por nacimiento!) macht es vor: raus mit dem minderwertigen Abschaum der Mexicaner, den naturalizados.

In einem Interview sprach er sich dafür aus, in Mexico Geborene zu bevorzugen und Fussballspielern, die nicht von Geburt an die mex. Staatsangehörigkeit besitzen, den Zugang zum National-Team zumindest zu erschweren.

Ob er wohl befürchtet, bald von seinem privilegierten Posten als Nr. 1 im Tor entfernt zu werden, weil ein anderer besser hält als er?
Wie wär's, wenn man damit anfinge, einen mexicanischen (nur ein reinrassiger por nacimiento!) Nationaltrainer zu verpflichten? Gibt's da welche, die was taugen (ausser Javier Aguirre, der sich wegen seiner Fähigkeiten in Spanien durchgesetzt hat und offenbar momentan überhaupt keinen Drang verspürt, in die mediocridad der mex. Liga zurückzukehren)?

Wäre ich mexicano por naturalización, würde ich Ochoa mindestens bei der Comisión de los Derechos Humanos wegen Diskriminierung anzeigen.

In Deutschland würde so jemand wahrscheinlich achtkantig aus der National-Mannschaft fliegen, zumal er nur Zwietracht und Misstrauen schürt.

Labels: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home