Mittwoch, 19. Juli 2006

Guelaguetza

Die Guelaguetza ist ein regionales Volksfest in Oaxaca, bei dem zu Ehren der Vîrgen del Carmen u.a. Tänze aus den Regionen des Staates Oaxaca aufgeführt werden. Sie findet normalerweise (!) am zweiten und dritten Montag des Monats Juli statt.
Ich habe noch nicht persönlich teilnehmen können, aber meine Frau, eine begeisterte Hobby-Folklore-Tänzerin, war zu ihrer Studienzeit mehrmals dort und hat mir desöfteren davon vorgeschwärmt.

Die streikenden Lehrer*, die seit Monaten die Innenstadt von Oaxaca belagern, haben letztes Wochenende den traditionellen Veranstaltungs-Ort Cerro Fortín in ihre Liste der Lagerplätze aufgenommen und die Bühne im Auditorium in Brand gesteckt.
Ergebnis: die Guelaguetza wurde dieses Jahr abgesagt.

Nun ja.
Traditionell fuhren immer einige Tänzer nach dem Fest in den D.F., um auch dort die Bevölkerung mit ihren Tänzen zu beglücken (Haupt-Spektakel war im Centro Nacional de Artes (CNA) Ecke Tlalpan/Churubusco).
Dieses Jahr kommen sie eher und sowohl nach Coyoacán als auch zur Basílica de Guadalupe.

Ich kopiere hier einmal die Daten aus einem Artikel im El Universal:

Fest in Coyoacán

Mittwoch, 19. Juli 2006
Konzert des Trío Soles de América

Donnerstag, 20. Juli 2006
Ferrina (Konzert)

Freitag, 21. Juli 2006
Konzert von Edith Ortiz, La alondra mixteca
Umzug mit regionalen Trachten

Samstag, 22. Juli 2006
Festival der Chilena von Oaxaca und Guerrero, Alejandra Robles

Sonntag, 23. Juli 2006
Musik-Konzert, Mtro. Feliciano Carrasco
Bräuche und Traditionen des Istmo de Tehuantepec

Montag, 24. Juli 2006
Konzert der Musik-Band (Banda de Música)
Abschluß-Veranstaltung der 7. Kultur-Präsentation Oaxacas in Coyoacán
Calenda-Umzug Guelaguetza Segundo Lunes del Cerro

Tanz in der Basílica

Sonntag, 30. Juli 2006
14.00 Uhr - Guelagetza oaxaqueña (Atrium der Basílica)
16.00 Uhr - Messe mit Indígenas Cuicatecos aus Pápalo, Oaxaca
18.00 Uhr - Tanz der Guelaguetza (Atrium der Basílica)

* Es scheint, die Gründe ihres Streiks sind vielfältig; die Schuld für die Eskalation ist aber nach einhelliger Journalisten-Meinung der Unfähigkeit des PRI-Gouverneurs von Oaxaca zuzuschreiben (nicht neues: in letzter Zeit gibt's wohl nur Idioten in der PRI, die zu Gouverneuren gewählt werden: Estado de México, Puebla, Oaxaca, ...)

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home