Freitag, 12. Mai 2006

Der gober precioso und sein Blog

Schon mal von ihm gehört? Vom PRI-Gouverneur Mario Marín des Bundesstaates Puebla, der, weil ihm und seinem Kumpel, "Jeans-König" Nacif, die Enthüllungen über sexuellen Kindermißbrauch der Journalistin Lidia Cacho nicht gefiel, Polizisten bis nach Cancún schickte (illegal natürlich: was haben Polizisten des Staates Puebla in einem anderen Staat zu suchen?), um die Frau zu verhaften, nach Puebla zu verschleppen und sie dort unter fadenscheinigen Vorwürfen einzusperren bis -ja bis- eine Telefon-Konversation veröffentlicht wurde (wer weiß wo sie herkommt), in der Nacif ob des geleisteten Gefallens seinem Kumpel Marín, den er precioso nannte, zwei gute Flaschen Cognac versprach.

Lange Rede, kurzer Sinn: es gibt einen Blog, der nur dazu da ist, immer neue Skandale rund um den gober precioso zu enthüllen (ich sehe, es gibt jede Menge) und ihn zum Rücktritt zu zwingen.
Legal kann nicht viel gemacht werden (das Parlament des Staates Puebla hat PRI-Mehrheit, die föderale Cámara de Senadores (das "honorable" laß' ich weg) in Mexico-City auch und in der Cámara de Diputados (auch föderal) erfinden PRIistas immer neue Ausreden, um das Verfahren zur Absetzung von Marín zu verzögern), also bleibt nur der Weg über öffentliche Proteste.

Sehr interessant, aufschlußreich, manchmal (zu Recht) wütend: selbst nachlesen!

Und: bei den Präsidentschafts-, diputados- und senadores-Wahlen am 2. Juli 2006 keine Stimme der PRI!

(über Von Kinder!)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home