Mittwoch, 25. Januar 2006

"A, ab, abs, ..." (II)


Gestern noch für Latein stark gemacht und heute schon Spiegel-Online-Ehrenurkunden-Inhaber. LOL

Offenbar gab es heftige Reaktionen auf den gestern zitierten Artikel (siehe "Argumente pro Latein: Cui bono - vielen nützt es") und so entschloß sich die Redaktion, einen Online-Latein-Test zu veranstalten.
Außer, dass ich ständig den Fehler 500 (internal server error) zu Gesicht bekam, war er z.T. einfacher als ich dachte. Und pfuschen (schummeln) konnte ich -wie früher bei Latein-Klassenarbeiten- auch: wenn die von mir ausgewählte Antwort nicht richtig war, konnte ich immer noch zurückgehen und solange probieren, bis ich die richtige gefunden hatte. Das ist mir bei 4 Fragen so gegangen; 1 oder 2, die nun wirklich nichts mit Latein zu tun hatten (z.B. "Wer von diesen Musikern hat Latein studiert?"), habe ich sofort übersprungen. Insgesamt habe ich also wohl 10 richtig (tatsächlich!) beantwortet.
Nicht schlecht, finde ich. Ich bin wohl doch nicht so schlecht in Latein, wie ich dachte und die "Stratze" vor 20 Jahren hat tatsächlich geholfen.

Frau Viefers, haben Sie das gelesen? ;-) LOL

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home