Mittwoch, 11. Oktober 2006

Ergebnisse des MALO-Boykotts



An sich ist der Mann ja keinen Gedanken mehr wert... - so schnell wie er seine Zelte auf Reforma auf- und wieder abgebaut hat, ist er auch in der Versenkung verschwunden. Schade eigentlich: jetzt muß man wieder über's Wetter reden, wenn man Smalltalk machen will... ;-)

Kurios ist nur das Folgende: Wal-Mart hat in den letzten 3 Monaten seinen Umsatz in Mexico im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr um 20,9% gesteigert.

War wohl nix mit Boykott. LOL
Bessere Werbung als mit diesen lächerlichen Aufrufen konnte man nicht machen...

Mich würden mal die Ergebnisse der anderen "Boykottierten" interessieren.

(mehr Info im El Universal)

Labels: ,

2 Kommentare:

Blogger Andreas Bohn schrieb...

Das liegt wahrscheinlich daran, daß der WalMart nicht auf dem Plakat ist, das Logo der "Comer" aber schon. Das sind sicher 20% der Comer-Stammkunden zum WalMart gewechselt ;-)

12. Oktober 2006 um 12:38  
Blogger rolandmex schrieb...

Ich wußte, dass jemand das kommentieren würde! LOL

Das Foto ist ja auch nur ein "altes" vom famosen plantón, aber laut den Partei-Einpeitschern sollte alles gringo boykottiert werden - und Wal-Mart ist immer das Parade-Beispiel für neoliberal-kapitalistische Proletarier-Unterdrücker-Firmen (siehe auch das Teotihuacan-Aurrera-Theater).

¡Feliz día de la raza!

12. Oktober 2006 um 13:54  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home