Donnerstag, 20. September 2007

wetter.com: offizielle Spam-Erlaubnis

wetter.com Spam
Heute bekam ich eine Mail von wetter.com, das die Wettervorhersage rechts zur Verfügung stellt.
Ich möge mich doch bitte in mein Konto einloggen und meine Daten überprüfen*. Das tat ich und siehe da: wenn ich nicht das Feld ankreuze, das dem Betreiber erlaubt, mir "für mich intressante [sic!] Angebote" per e-Mail zu schicken, dann kann ich "diesen Dienst leider nicht nutzen".

Ich soll also gezwungen werden, mich vollmüllen zu lassen.

Naja, wenn die Wettervorhersage demnächst von dieser Seite verschwindet, liegt das wohl daran, dass ich "diesen Dienst" leider nicht nutzen will.

Spam krieg' ich eh schon genug; da brauche ich nicht noch eine Firma, der ich ausdrücklich erlaube, mir Müll zu schicken.


___
* Original-Wortlaut der Mail:
Heute möchten wir Sie über Änderungen, die Ihren Account bei wetter.com betreffen, informieren.

Um unseren Service für Sie optimieren zu können, möchten wir Sie bitten, Ihre bei uns gespeicherten Daten zu überprüfen.

Dazu klicken Sie bitte einfach nur auf nachfolgenden Link. Sie kommen dann auf eine Seite, auf der Sie sich mit Ihren wetter.com-Anmeldedaten einloggen und Ihre bei uns gespeicherten Daten ergänzen und wo nötig eventuell korrigieren können.

Labels: , ,

1 Kommentare:

Anonymous Anonym schrieb...

Das waere wirklich kein grosser Verlust fuer dein Blog, die "Wettervorhersage" war ungefaehr so exakt wie mein Wetterfrosch im Weckglas.

20. September 2007 um 20:34  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home