Montag, 7. Januar 2008

Alteisen

Dass in Mexico (fast) alles, was nicht niet- und nagelfest ist, irgendwann "verschwindet", ist bekannt (fragt mal die, die dumm genug waren, bei einer Panne ihr Warndreieck 50 m von ihrem Auto entfernt aufzustellen).
Seit einiger Zeit sind aber die Metall-Preise so gestiegen, dass v.a. in meinem fraccionamiento der Klau umgeht; mittlerweile sind die Diebe ganz schön dreist.

Der links abgebildete, nicht vorhandene Kanaldeckel ist ein Klacks gegen den Stromkabel-Klau in der Straße, in der meine Schwiegermutter wohnt. Irgendwann war die Straßenbeleuchtung dunkel, und als sich nach wochenlangen Beschwerden endlich die Herren von der staatlichen Stromgesellschaft Luz y Fuerza (LyF) bequemten einmal nachzuschauen, stellten sie fest, dass das armdicke Kupferkabel fehlte.

Ein paar Wochen später fiel dann in einigen privadas plötzlich der Strom aus. Wieder ein Kabelklau-Versuch, mitten in der Nacht; diesmal aber gescheitert (sie wurden nur durchtrennt und konnten wieder angeschlossen werden).

Dass sowohl die Kanaldeckel als auch die Stromkabel mit Prägungen versehen sind und ein Altmetall-Händler sich strafbar macht, wenn er diese annimmt, ist ja egal.

In Mexico ist alles möglich, sowohl positiv als auch negativ. Nur, dass die Mexicaner immer die meisten Energien freisetzen zu können scheinen, wenn's darum geht, etwas negatives zu tun.
Vergelt's Gott. ;-)

Labels: ,

3 Kommentare:

Anonymous Christian schrieb...

Kabelklau hast Du nicht nur in Mexico.

Letztens wollte ich bei der Bahn ein Ticket mit EC Karte bezahlen. Daraufhin sagte man mir, dass das nicht möglich sei, da am Vortag 2km Kupferkabel geklaut worden sind und daher nur offline Tickets möglich sein.

Hatte den Vorteil, dass das Ticket dann noch ein paar Euro billiger war, da noch der alte Preis im System gelistet war :-P

7. Januar 2008 um 11:31  
Blogger rolandmex schrieb...

Na siehste; da liegt der Unterschied: obwohl Du keinen Strom hast, wirst Du in Mexico trotzdem zur Kasse gebeten für den "Service" (oder, falls Du aus Protest nicht zahlen willst, auf die nächste Rechnung aufgeschlagen + Verzugszinsen und Strafen natürlich).

In Deutschland bekommt man dann Rabatt.

;-)

7. Januar 2008 um 14:20  
Anonymous Christian schrieb...

Oder Dir wird einfach Dein Stromzähler abmontiert, da angeblich die Rechnungen nicht bezahlt wurden.

Nach einer Woche ging das Licht dan wieder :(

12. Januar 2008 um 11:29  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home