Sonntag, 2. November 2008

Bloß nicht!

Auf dem täglichen Weg zur Arbeit komme ich an einer vecindad ("Appartments" im Hinterhof - sowas wie zu ihrer Originalzeit die Hackeschen Höfe in Berlin) vorbei. Zur Straße hin gibt es eine verschließbare Tür - es soll ja nicht jeder reinkommen.

Da es aber offenbar in dieser vecindad (wie in den meisten anderen auch) nicht üblich ist, vorne an der Tür eine Klingel für jede Wohnung anzubringen, klopfen die Leute meistens mit einem Schlüssel (oder ähnlichem metallenen Gegenstand, der schön viel Krach macht, damit man es weit hört) so lange gegen die Eisentür, bis sie erhört werden.

Bequemer ist es natürlich, beim einzigen (!), der sich die Mühe gemacht hat, eine Klingel zu installieren, zu läuten. Der kann dem Gesuchten dann ja Bescheid sagen (denkt man).
Aber: diesem Nachbarn wurde das wohl mittlerweile zu bunt.

Seht selbst:

Labels: , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home