Mittwoch, 12. November 2008

Flüssigkeiten in der Lunge

Heute morgen sah ich im TV einen Werbespot des Hustensafts Mucosolvan (Hersteller: Boehringer-Ingelheim), der mich ernsthaft überlegen lässt, was für Idioten nun Werbespots machen und was für Volltrottel von Vorstandsmitgliedern diese autorisieren.

Ich beschreibe das, woran ich mich erinnere (was die "message" des Spots erklärt):
Da steht ein Mann im Arztkittel hinter einem Tisch mit einem gläsernen Modell einer Lunge, das mit irgendeinem dunklen Schleim gefüllt ist und sagt: "Stell' Dir vor, das ist Deine Lunge." (Zoom auf den Schleim).
Dann nimmt er eine Flasche Hustensaft und meint: "Das hier ist Mucosolvan." und giesst ihn in das Modell. Danach dreht er es um und der Schleim läuft heraus (was wohl beweisen soll, dass der Saft den Husten löst).

Seit wann gelangen Flüssigkeiten (und andere nicht-luftförmige Stoffe) direkt in die Lunge, ohne der Gefahr des Verschluckens oder -im schlimmsten Fall- dem Erstickungs-Tod ausgesetzt zu sein?

Labels: ,

1 Kommentare:

Blogger Blogger schrieb...

Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

13. November 2008 um 13:21  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home