Dienstag, 16. Oktober 2007

Schelmerei

Seit längerem "untermauern" die Piraten-CD- und -MP3-Verkäufer in der Metro ihre (valga la redundancia) Verkaufsargumente ("¡Se va llevar...!") mit dem lautstarken Abspielen ihrer geklauten Musik mit einem mobilen CD/MP3-Player, der an Lautsprecher in einem modifizierten Rucksack angeschlossen ist.
Wenn man als friedliebender iPod-Musikhörer das Pech hat, einen solchen Krachschläger neben sich stehen zu haben, kann man seine eigene Musik getrost ausschalten und den Klängen der unerwünscht-lautstarken Musik "lauschen".

Gestern auf dem Weg nach Hause stieg einer von denen in den Waggon ein, der einen Schalter aus dem Rucksack hängen hatte. Ohne, dass er's merkte, schaltete ich seine Lautsprecher aus.
Geholfen hat's zwar nicht viel (bald hatte er herausgefunden, warum die "Anlage" nicht funktionierte), aber die Schelmerei verhalf mir zu guten 30 Sekunden ungestörtem iPod-Musikgenuß, bevor die "Salsa Tropicale" losdröhnte.

*grins*

Labels: , ,

3 Kommentare:

Blogger Sven schrieb...

Ich kann aufhoeren, jedem, der reichlich Kohle in einen iPod investiert hat, auch zu einem guten Paar Kopfhoerer zu raten.

Die weissen Dinger, die da mitgeliefert werden, sind eine Beleidigung fuer die Ohrmuscheln und die feine Abspiel-Elektronik.

Mit einem Set von z.B. diesen haettest Du vermutlich vom Piraten nicht viel mitbekommen - und so teuer sind die Dinger doch gar nicht mehr. (Taugen uebrigens aus eigener Erfahrung auch fuer Entspannung im Flugzeug oder Bus).

16. Oktober 2007 um 18:53  
Blogger Sven schrieb...

"... nicht aufhoeren..." solls natuerlich heissen...

*grmpf*

16. Oktober 2007 um 19:09  
Blogger rolandmex schrieb...

"(...) reichlich Kohle in einen iPod investiert (...)"

Hihi. Soll ich Dir mal den iPod zeigen, den ich habe? Das ist so ein alter "2G" mit 10 GB (also bevor der iPod hype begann); das Modell, das noch einen FireWire-Port hat und eine wunderbare "Fern"-Bedienung (um die mich all' die Mode-Fuzzis mit ihren blitzenden Neugeräten ab 2003 beneiden) und ein estuche.

Wenn ich dafür (und die paar Mal, die ich dem Krach ausgesetzt bin) ein paar In Ear-Hörer kaufen würde, würde ich damit den Wert des Gerätes verdrei- oder -vierfachen... ;-)

Einen neuen brauch' ich nicht; das Teil funktioniert noch prima und auf die 10 GB paßt genug von der Musik, die ich hören will.

17. Oktober 2007 um 11:26  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home