Samstag, 15. November 2008

Lutz Heilmann's seltsame Logik

Der Bundestags-Abgeordnete Lutz Heilmann von der SED PDS PDS.DieLinke Die Linke (Jetzt hab' ich's! Hoffentlich wurde der Name der Partei zwischenzeitlich nicht geändert... ;-) ) hat beim Landgericht Lüneburg eine einstweilige Verfügung erwirkt, um die deutsche Seite der Wikipedia daran zu hindern, das deutsche Online-Lexikon Wikipedia verfügbar zu machen (sprich: www.wikipedia.de darf nicht auf de.wikipedia.org verlinken).

Der Herr Ex-hauptamtlicher-Stasi-Mitarbeiter Lutz Heilmann findet, dass die Angaben zu seiner Person in der Wikipedia nicht richtig sind.

Wie schön, dass der Abgeordnete einer Partei, die eine zumindest skeptische Einstellung zur Demokratie hat, die Mittel der Demokratie verwendet, um die freie Meinungs-Äußerung einzuschränken.

Herzlichen Glückwunsch, Herr Heilmann!
Vielleicht finden Sie ja den Weg hierher, nachdem ich Ihnen eine e-Mail geschrieben habe.

Labels: , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home