Dienstag, 1. Dezember 2009

Saison-Beginn

Von draussen vom Bus, da komm ich her; ich muss Euch sagen, es weihnachtet sehr...

Gestern bin ich das erste Mal seit mehr als 3 Jahren im Bus überfallen worden. Ein großer Fettsack, der alleine mit einer silberner Pistole rumfuchtelte und Schimpfwörter ausstoß.
Wenn ich nicht mittlerweile Familie hätte, würde ich irgendeinem von diesen Schmarotzern mal eins in die Fresse hauen auch auf die Gefahr hin, selbst verkloppt (oder schlimmeres) zu werden. So bleibt mir nichts anderes übrig, als mit den anderen Schafen Fahrgästen das Haupt zu senken und zu blöken meine Habseligkeiten in einen Beutel zu werfen.
81 Pesos hat mich die Feature Rich Real Robbery gekostet; Uhr und Handy konnte ich rechtzeitig verstecken.

Ich fürchte, das wird nicht der einzige Überfall gewesen sein in dieser fröhlichen, seligen, gnadenreichen Weihnachtszeit 2009. Wie gut, dass der mex. Präsident verkünden läßt, dass die Krise vorbei ist und es aufwärts geht.
Ob das auch die Wirtschaft und vor allem die Räuber schon wissen...?

Labels: , , ,

2 Kommentare:

Blogger NO GHOSTS HERE schrieb...

Willkommen im Club....ueberfallen zu werden ist ja nichts aussegewohnliches in Mexico. Held spielen (Wenn ich nicht mittlerweile Familie hätte, würde ich irgendeinem von diesen Schmarotzern mal eins in die Fresse hauen auch auf die Gefahr hin, selbst verkloppt (oder schlimmeres) zu werden.) ist verbal natürlich leicht. Und so als Schaf kommt man eben doch gern zu Frau und Kindern nach Hause, auch wenn Man(n) richtig geschoren wurde.

Merke: Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber.....feliz Navidad y prospero 2010!!!

3. Dezember 2009 um 17:42  
Blogger rolandmex schrieb...

Es geht mir gar nicht darum, den Helden zu spielen, sondern diesen Taugenichtsen zu zeigen, dass ich mein sauer verdientes Geld nicht so einfach hergebe.
Trotzdem hatte ich bisher nicht den Mumm, tatsächlich aufzustehen und mich zu wehren; wer weiss, ob die Knarre nicht geladen ist und/oder der Räuber nicht so nervös ist, dass er gleich abdrückt...

Sowieso: nun, da ich andere Obligationen habe (nämlich meiner Frau und meinen Kindern gegenüber), ist theoretisches Sinnieren zum Thema natürlich müßig, und ich lege mir besser immer einen kleinen Schein bereit, den ich bei der "Kollekte" in den "Klingel-Beutel" gebe.

7. Dezember 2009 um 22:35  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home