Freitag, 17. März 2006

Kaffee: besser als sein Ruf

Kaffee entzieht dem Körper Wasser. - Falsch!
Kaffee erhöht den Blutdruck. - Auch falsch!
Kaffee fördert Osteoporose. - Stimmt nicht!
Kaffee ist verantwortlich für Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Krebs - Quatsch!

Kaffee hemmt Parkinson, verzögert den Ausbruch der Alzheimerkrankheit und kann chronischen Lebererkrankungen vorbeugen. Sechs Tassen Kaffee täglich senken das Brustkrebsrisiko bei Frauen, Kaffee kann vor Blasen- und Dickdarmkrebs schützen.

Mehr dazu im Spiegel-Online-Artikel Ernährung: Die Wunderbohne.

(lest zum Thema auch: Kaffee in Mexico)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home