Donnerstag, 16. März 2006

Wer war Benito Juárez? (II)



Ich weiß nicht, wer hier wen inspiriert hat (ich sie oder umgekehrt), aber in der Mexico-Community postet Anna "Tinallus" einen Deutsch-Test der Süddeutschen Zeitung, bei dem die bisherigen Teilnehmer (halt die, die im Thread ihre Ergebnisse preisgaben) nicht so toll abgeschnitten haben - außer bezeichnenderweise jemand, der nicht in Deutschland lebt.

Ich frage mich, ob Deutsche ihren eigenen Test bestehen würden. Man sollte die hessischen Politiker, die ihn einführen wollen, mal ins Ausländer-Amt rufen, sie dort stundenlang in der Reihe stehen lassen und dann sehen, ob sie's schaffen (sitzend auf einem unbequemen Holzstuhl).
Wenn sie durchfallen: Streichung der Pension nach ihrer Amtszeit (so spart man Kosten, liebe Deutsche! ;-) ).

Wär' das was?

P.S. Oben übrigens mein Ergebnis beim SZ-Test - im ersten und einzigen Anlauf.

4 Kommentare:

Anonymous ocho schrieb...

9 - igual que yo...

Heute war in der Welt (meine MBW hat diese Bild für gebildete abboniert) auf der Rückseite der 100 Fragen Testkatalog aus Hessen. Fand mich auch da nicht schlecht. Nur die Frage "Nennen Sie einen Grund warum Sie deutscher Staatsbürger werden wollen" brachte mich ins Grübeln :-D

16. März 2006 um 12:47  
Blogger rolandmex schrieb...

Wie war das?
- "Es gibt 1000 gute Gründe auf dieses Land stolz zu sein. Warum fällt mir nur auf einmal kein einziger mehr ein?"
(© DTH)

16. März 2006 um 13:06  
Anonymous Hollito schrieb...

Quote:
Wie war das?
- "/*
(© DTH)

---

???

16. März 2006 um 16:42  
Blogger rolandmex schrieb...

Ich tippe mal, Dein Browser kann keine Kursiv-Schrift (das hier: Kursiv-Schrift) interpretieren.
Ich setze sie immer in gute, alte HTML-"i"-Tags (nicht in XHTML-"em"). Vielleicht die Einstellungen ändern? - Oder besser endlich Geld für 'nen Rechner ausgeben, der funktioniert: 'nen Mac? ;-)

16. März 2006 um 17:11  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home