Montag, 16. April 2007

Dümmer als das Volk erlaubt?

Laut Information, die Parteien, die parlamentarischen Dienste beider Kammern (cámara de diputados und senado) und das Centro de Investigación y Docencia Económicas, AC (CIDE) der Tageszeitung El Universal zur Verfügung stellten, haben 142 der Abgeordneten der laufenden Legislatur-Periode (konkret: 124 diputados und 18 senadores) keine mit einem akademischen Titel abgeschlossene Universität-Ausbildung. Das sind etwa 20% aller Abgeordneten.

Bei den senadores ist der niedrigste Bildungsgrad das bachillerato incompleto (abgebrochene Oberstufe); 13 der diputados haben allerdings nicht einmal einen Abschluß der primaria (Grundschule) oder secundaria (Haupt-/Realschule).

Klar ist, dass jeder Mexicaner (sofern er es por nacimiento ist) ins Parlament gewählt werden kann -sogar Präsident kann er werden; Fox erwarb seinen licenciado-Titel auch erst als er schon das Amt innehatte- aber so verstehe ich wenigstens, weswegen sie sich zu Parlamentstribünen-Besetzungen mit mob-artigem Parolen-Gebrülle, "lucha libre"-mäßigem Anzug-Gezerre, anderen Kindereien und zu unausgegorenen Gesetzen, die oft völlig an der Realität vorbeigehen, hinreißen lassen.

Ja,ja... - "en el senado de la república ...vemos por ti." In der letzten Legislaturperiode hieß es wenigstens noch "...damos resultados."

(komplette Nachricht beim El Universal; über ALT1040)

Labels: ,

3 Kommentare:

Blogger Miesepeter schrieb...

Es sind doch "Volkvertreter" warum sollten Sie also alle mit irgendwelchen akademischen Titeln protzen? Ob sie deshalb dümmer als das Volk sind, wage ich zu bezweifeln.

Gegenthese: Die restlichen 80% sind eher die, welche das Volk für dumm verkaufen. Mit Universitaetsabschluss, logisch.

....aber so verstehe ich wenigstens, weswegen sie sich zu Parlamentstribünen-Besetzungen mit mob-artigem Parolen-Gebrülle, "lucha libre"-mäßigem Anzug-Gezerre, anderen Kindereien und zu unausgegorenen Gesetzen, die oft völlig an der Realität vorbeigehen, hinreißen lassen.

Also ehrlich, selsame Ansichten hast Du. Aber je einfacher man einen komplizierten Sachverhalt (Politik) betrachtet, umso unbeschwerter kann man sein Dasein fristen. Abgeordnete ohne Uniabschluss = dumme Abgeordnete = Raufbolde die dumme Gesetze machen.

Die Realität mag etwas komplexer sein, leichter zu erklären ist sie natuerlich mit diesem Denkmodell.

16. April 2007 um 19:06  
Blogger Hollito schrieb...

In D dürften die meisten Bundestagsabgeordneten einen Hochschulabschluß haben - leider kriegen die aber auch nix auf die Reihe bzw. sind total "abgehoben"...;-)

17. April 2007 um 02:14  
Blogger rolandmex schrieb...

"Abgeordnete ohne Uniabschluss = dumme Abgeordnete = Raufbolde die dumme Gesetze machen."

Das hast Du falsch verstanden. Ich meinte eher: ungebildete Abgeordnete = wenig Lebenserfahrung (weil nie aus ihrem Dörfchen rausgekommen) = politisch realitätsferne Sichtweisen (weil der Überblick zum Thema fehlt) und (im Falle der Raufereien) pöbelhaftes Verhalten.
Vielleicht sehe ich das ja verkehrt oder bin zu naiv, aber ich erwarte von Volksvertretern, dass sie das Volk würdig vertreten und das Beste geben, damit das Land vorankommt - aber das sind wahrscheinlich nur die berühmten "sueños guajiros".

Und ja: ich mach's mir einfach; ich muß die Politik in diesem Land ja nicht verstehen, weil's mir schon von der Verfassung verboten ist, mich zu "intrometieren".
Warum sollte ich mir da den Kopf zerbrechen oder tiefgründige Analysen vornehmen? Ändern kann ich eh nix - und falls ich's versuche, kommt man gleich wieder mit dem Fundament mexicanischen Politik-Verständnisses, dem lächerlichen Treintytres (frag' mal einen Eduardo Arcos, wie's ihm regelmäßig ergeht, wenn er sich zu politischen Themen äußert; vor Jahren wurde ihm deswegen mal von der (PRI-) Regierung ein Server gesperrt).

Da beobachte ich lieber und belächele ab und zu mal den Humbug.

Und: über seltsame Ansichten brauchen wir ja nicht diskutieren, oder, Peter? Ich warte immer noch auf die von Dir angekündigte große Sause des MALOco. Oder müssen wir immer noch abwarten, weil's erst später "so richtig losgeht"?

Also: locker bleiben, Kaffee trinken und sich das Spektakel aus der Ferne ansehen.

17. April 2007 um 10:28  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home