Mittwoch, 17. Oktober 2007

Eltern-Freuden (II)

Was man nicht so alles lernt, wenn man ein kleines Kind hat!
Mittlerweile kann ich linkshändig und mit einer Hand eine Flasche Bier öffnen, während meine Kleine auf dem rechten Arm schlummert (oder es eigentlich tun sollte...).

Wie?
Flasche aus dem Kühlschrank nehmen, auf den Tisch stellen. Das linke Knie auf den Tisch, um gegenzuhalten, während man mit dem Flaschenöffner vorsichtig den Kronkorken entfernt.

Auf die Art und Weise kann man die Zeit nutzen, die das Kind zum Einschlafen benötigt (und nein: ich habe sie nicht angehaucht, um sie zu betäuben...).

;-)

Trotzdem habe ich heute morgen erstmals eine komplette Thermosflasche starken Kaffee mit ins Büro genommen, um nicht einzuschlafen. Die Kollegen grinsen schon ob meiner Ringe unter den Augen.
Das kommt davon, wenn man vorher so fies gelästert hat...

Labels: ,

1 Kommentare:

Blogger Andreas Bohn schrieb...

Irgendwo hab' ich mal gelesen, die Augenringe seien die Orden für gute Eltern. Demnach bin ich gar kein so schlechter Vater ;-)

17. Oktober 2007 um 17:53  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home