Freitag, 11. Januar 2008

Globalisierte Kaffee-Kultur

"Es gibt unzählige urbane Menschen, die sich keineswegs albern fühlen, einen Pappbecher mit Globalisierungs-Saugekaffee und einer Tüte Backtriebmittel in Gestalt von Heidelbeermuffins mit sich herumzuschleppen."

Das steht im Spiegel-Online-Artikel Die Bohne der Erkenntnis.

Hm, stimmt vollkommen. Wenn ich mir den Becher so ansehe, erinnert er mich an die Schnabeltassen, mit denen Kleinkinder das Trinken lernen.

Ab sofort gibt's keinen Starfu... bucks-Kaffee mehr bei mir auf dem Schreibtisch, sondern den guten alten, selbstzubereiteten Nescafé in der Steingut-Tasse...

;-)

Labels: , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home