Donnerstag, 27. August 2009

Bergtour


Dieses Foto von Andreas habe ich soeben zufällig (ehrlich!) im Fotolink seines Blogs gefunden.

"Das bin ja ich...", dachte ich, als ich es sah, "von hinten".
Man bemerke meine sexy Beine, den guten, alten, treuen, unkaputtbaren Lowe-Rucksack von 1985 (!) mit den von Freunden einer Freundin in Rumänien gefertigten Seitentaschen (die mich 1994 ganze 5,- DM gekostet haben); mit 1997 aufgenähter Canada-Flagge (ich gebe zu: ich bin Fan); mit den Lowa-Trekking-Stiefeln von 1997, die just auf dieser Wanderung (in noch verhehrenderer Weise als Andreas' BW-Stiefel) ihren Geist aufgaben (und mir sprichwörtlich an den Füssen zu Staub zerfielen).
Dazu trug ich (und werde es weiterhin tun; da wird gestopft werden bis sie auseinanderfallen, weil es meiner Ansicht nach keine besseren gibt) die grauen Wollsocken aus meiner Grundwehrdienst-Zeit 1988/89, "Plastik-Shorts", die ich mir 2007 in Vancouver gekauft habe und ein paar (völlig unmoderne) Schweissbänder, die ich mir für die "Izta 2007"-Tour zugelegt hatte.

Ach so: Wo ich da gerade stehe und zweifle?
Auf der Begrenzungs-Mauer eines Aquäduktes beim Aufstieg auf den Iztaccíhuatl, an der man gut einen Kilometer entlang läuft und bei dem es just an dieser Stelle rechts gut 15 Meter abwärts geht.
Ich denke, da ist ein kurzes Ausharren und Konzentrieren erlaubt, bevor man den nächsten Schritt tut, oder?

Ende dieses/Anfang nächsten Jahres wieder, Andreas?

Labels: , ,

1 Kommentare:

Blogger Andreas Bohn schrieb...

Ja, gerne!

28. August 2009 um 21:13  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home