Samstag, 5. September 2009

Paste

Ursprünglich führten ihn im 19. Jahrhundert englische Bergarbeiter, die in den Silber-Minen der Gegend um Real del Monte (Bundesstaat Hidalgo: auch als Mineral del Monte bekannt) lebten, ein. Der pastry, oft aus Blätterteig, war traditionell mit Kartoffeln und Rinder-Hackfleisch gefüllt und war wegen seines einfachen Transports eine populäre Mittagsmahlzeit im Stollen. Der geflochtetene Rand aus Teig, an dem der pastry angefaßt wurde, wurde nicht mitgegessen, weil man sich unter Tage nicht die Hände waschen konnte und er deswegen weggeworfen werden mußte.

Mehr bei Mexiko entdecken.

Labels: , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home