Freitag, 24. März 2006

Roberto sí puede

... sagt er.
Null Entführungen! Gerechter Lohn für alle! Keine mißhandelten Frauen mehr!
Hohle Sprüche von PRI-Kandidat Roberto Madrazo.

Gestern hat er den Mörder Jacinto Pineda, der -wie auf Fotos festgehalten und klar erkennbar- den Ex-Lehrer Serafín García in Oaxaca zu Tode geprügelt hat, auf einer Wahlveranstaltung umarmt und freundlich begrüßt.

Das ist prima.



(mehr Information dazu auf ALT1040)

1 Kommentare:

Anonymous Anonym schrieb...

Lese den Blog regelmäßig und gerne, vielen Dank für die interessanten Berichte/Kommentierungen! Gruß und Dank!

26. März 2006 um 13:11  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home