Donnerstag, 30. März 2006

Tercer Grado

Viel Werbung wurde gemacht für diese neue Sendung auf irgendeinem der Telerisa-Kanäle. Angeblich soll sie "kontroverse Diskussionen" enthalten.

Ich wußte gar nicht, wann denn die Premiere sein sollte (interessierte mich auch nicht sonderlich, weil es kontroverses bei Televisa nicht gibt - alles muß der Meinung/conveniencia der Azcárragas entsprechen), aber als ich gestern abend nach dem Kino-Besuch den Fernseher einschaltete, um beim Zähneputzen Hintergrund-Geräusche zu haben, begann gerade die Sendung.

Viel Drama um das geplante neue US-Einwanderungs-Gesetz in einem eingespielten Filmchen. Dann taucht ein Moderator auf einem Stühlchen auf und stellt eine Frage dazu.
Ich dachte, jetzt würde ein Experte darauf antworten, und wen sehe ich? Den Nachrichten-anchor man Joaquín López-Dóriga.
Hä?

Gleich darauf stellte ich fest, dass die Sendung offenbar ein Stell-Dich-Ein der "tollsten" Nachrichten-Menschen von Televisa ist: López-Dóriga, Adela Micha, Ciro Gómez, Denise Maerker (letztere beiden haben offenbar nach dem Canal 40-Crash ihre Seele an den Teufel Emilio verkauft) und andere, die ich nicht kenne.
Alle saßen auf diesen Stühlchen in einem Kreis (Durchmesser etwa 20 Meter) und diskutierten "kontrovers" - d.h. alle durcheinander, weil ja alle ihre eigene Sendung haben und somit nicht gewohnt sind, anderen das Wort zu überlassen.
Das schönste an der Sache fand ich, dass alle eine Meinung hatten, aber keiner so richtig wußte, wovon er redete.

Warum befragt man Nachrichten-Sprecher zu Themen, die sie in ihren Sendungen, aufbereitet von ihrer Redaktion, einfach nur vorlesen? Was wissen diese Leute mehr als jeder Reporter vor Ort (ein guter wohlgemerkt! - nicht ein Trottel wie dieser Loret de Mola)?

(Ich habe den Fernseher übrigens bald ausgeschaltet ob des Blödsinns)

Würde in Deutschland ein Programm, an dem Leute wie Anne Will, Nina Ruge, Jan Hofer, Marietta Slomka und Sabine Christiansen (Namen zufällig ausgewählt) über Politik diskutieren, irgendjemanden interessieren? Würde das überhaupt wichtig sein?
Hier schon.

Es lebe Televisa, der Dumpfmacher der Nation.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home