Montag, 30. April 2007

Verzweiflungs-Akt

Unser "Stamm"-Kino ist das Cinemex Palomas im Norden von Ecatepec. Dort war's mittwochs (dem mex. "Kinotag") eigentlich immer ziemlich voll; wenn man nicht rechtzeitig kam, stand man in einer langen Schlange vor dem Kinosaal und bekam nur noch einen schlechten Sitzplatz.

Jetzt nicht mehr. Warum?
Vor etwa einem Jahr eröffnete das Cinépolis Ecatepec in der ca. zwei Kilometer entfernten Plaza Américas, einem riesigen Einkaufszentrum (inmitten der toxischen Abfälle der ehemaligen Sosa Texcoco). Im Laufe der letzten Monate wurde das Cinépolis immer beliebter; es liegt halt in einem centro comercial mit Geschäften und Restaurants und ist deswegen attraktiver.

Nun greift das Cinemex an: "2x1" bis zum 18. Juni 2007. Konkret: wer ein Kino-Ticket kauft, kriegt das zweite geschenkt; auch mittwochs, wo der Eintritt eh schon günstiger ist.
Letzten Mittwoch haben uns die Tickets für's Kino nur 18,– Pesos (etwas mehr als €1,–) gekostet; für zwei Personen. Nicht schlecht.
Ich frage mich, ob da noch was am Film verdient wird oder ob das nicht plumpes dumping ist.

Ach so: voller als sonst in den letzten Monaten war's auch nicht. Vielleicht hat sich die Aktion noch nicht rumgesprochen.
Mal sehen, welchen Film wir nächsten Mittwoch anschauen...

Labels:

1 Kommentare:

Anonymous Svenja schrieb...

Wow 1 Euro für 2 Personen.
Wir mußten letztens ca. 16 Euro bezahlen. Weil Samstag und Überlänge, etc..
Ich finde 16 Euro für Deutschland und Provinz :) heftig. Da überlegt man sich wie oft man ins Kino geht. Der Babysitter hat an dem Abend nix gekostet. Gott sei Dank.

2. Mai 2007 um 04:45  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home