Donnerstag, 21. Juni 2007

ALDI-GPS: durch Mexico navigieren



Erinnert sich jemand an den Navi, den ich im Februar aus Deutschland mitgebracht habe?

Lange habe ich gewurschtelt, aber jetzt habe ich es endlich geschafft, ihn "Mexico-tauglich" zu machen. Navigieren im engeren Sinn kann ich mit ihm nicht; dazu sind die Datenbanken nicht ausgelegt.

Doch von vorne: naiverweise hatte ich gedacht, ich könnte einfach nach Mexico kommen, mir eine entsprechende Datei bei NavTeq besorgen, sie auf die SD-Karte spielen - und ab die Post.
Ist aber nicht; NavTeq verkauft in Mexico keine Daten an Endkunden.

Also mußte eine andere Lösung her. Ich wußte, dass das Gerät "WindoofCE basierend" ist, ich hatte aber keine Ahnung wie man an das System herankommt: beim Einschalten ging's immer direkt in die Navi-Software. Dann wurde ich vorige Woche beim Pocketnavigation-Forum fündig; nach einigem Hickhack mit Windoof (ich bin Mac-User, aber dank Parallels geht das nun) konnte ich über das auf der beiliegenden DVD befindliche ActiveSync an den Navi dran.

Ich konnte ein Programm namens OziExplorerCE auf den Navi spielen, das georeferenzierte Raster-Karten lesen und auf ihnen die Position bestimmen kann.
Das reicht mir bisher; etwas besseres gibt es zur Zeit eh nicht im Land.

Nun habe ich auf die Schnelle ein paar INEGI-Blätter aufgespielt; morgen geht's für ein paar Tage nach Palenque, und da probier' ich mal aus, wie praktikabel das Ganze ist.

Labels:

7 Kommentare:

Anonymous ibbis schrieb...

Also ich habe einen Magellan Explorist 500 (www.magellangps.com) mit einer Mexico Karte (SD Karte). Die Karte enthält detaillierte Topografie- und Straßenkarten von ganz Mexiko. Die Detailinfos sind wirklich ausgezeichnet bis in kleinere Orte. Die Ranchos sind eigentlich alle gekennzeichnet, haben dann aber keine Detailierte Strassenkarte mehr. Manchmal ist man auch ganz im Niemandsland und dann sind garkeine Infos mehr da, aber im grossem und ganzen ausgezeichnetes Gerät für Auto und tracking. Das Gerät kann keine Strassenrouting (also Strassennamen eingeben und dann hinführen lassen). Es zeigt nur an, wo man sich gerade befindet.

Telmex bietet so viel ich weiss ein Gerät mit Strassenrouting (DF, Guadalajara, etc) an.

21. Juni 2007 um 16:35  
Blogger rolandmex schrieb...

Ja, die Teile gibt's: ab 6.000 Pesos aufwärts (die häßliche Telmex-Kiste).
Aber taugen tun sie leider nicht viel: veraltete Info. Such' mal z.B. den Circuito Mexiquense oder die Autopista Tepic-Mazatlán.
Routing funktioniert nur im DF, in GDL und MTY; alles andere ist "in Vorbereitung" (schon ziemlich lange, denn diese Städte gibt's schon seit mehr als 2,5 Jahren!).

GPS-Geräte wie Dein eXplorist können nur Vektor-Straßenkarten verwenden und sind von daher "etwas" limitiert (sprich: ich kann auch eine aktuelle Karte als Raster-Daten einscannen, georeferenzieren und hochladen - und ich sitze an der Quelle bei diesen Dingen).

Vektor-Straßenkarten für ganz Mexico spiele ich demnächst drauf; dafür brauche ich eine andere Software. Dürfte aber jetzt, nachdem ich den ersten Schritt geschafft habe, nicht mehr so schwierig sein.

21. Juni 2007 um 18:26  
Blogger SanNicolas schrieb...

Ich hab ein Garmin GPSMAP 60cx und habe ebenfalls mit Oziexplorer, img2gps und GPS TrackMaker einiges auf mein Gerät bekommen. Digitale Karten vom Inegi kann man problemlos kalibrieren, um dann die Waypoints/Routen auf das GPS zu spielen. Aus dem Internet runtergeladen habe ich Höhenmodelle für Nuevo Leon und Coahuila. Auch kostenlos und legal aus dem Internet hab ich eine Strassenkarte von Monterrey gefunden. (nicht navigierbar, allerdings kann man nach Strassen, Apotheken, Kirchen, ATMs, usw. suchen)

21. Juni 2007 um 22:08  
Blogger Hollito schrieb...

Na, das passt ja, ich wollte schon die ganzen Tage mal fragen, was aus dem Ding geworden ist... :-)

Schön, daß du das zum Laufen bekommen hast. Pocketnavigation ist eine Fundgrube für alles, was mit Navi zu tun hat, teilweise sind auch die Geocacher-Foren ganz interessant für solche "Basteleien"

Ich habe ja bisher immer nur Geräte von Palm gehabt, bin aber jetzt auch auf einen Pocket-PC mit Windoofs umgestiegen - bei Palm ist mir mittlerweile die Zukunft zu unsicher.

Viel Spaß in Palenque - guckt euch mal das Chan-Kah Resort an, an der Straße zu den Ruinen linkerhand - es lohnt sich. :-)

22. Juni 2007 um 01:42  
Blogger Hollito schrieb...

Weil es zu diesem Thema passt, hier scheint es ein Angebot für die Garmin Navis zu geben:

http://www.mexicomaps.com

Keine Ahnung ob das was taugt, habe ich durch Zufall gefunden.

2. August 2007 um 09:29  
Blogger rolandmex schrieb...

Das von Mark Walker (Mexicomaps.com) angebotene wurde von Alberto Nájera von BiciMapas entwickelt.

Falls Dich das interessiert: http://www.bicimapas.com.mx/MexicGPSAtlas.htm

2. August 2007 um 10:51  
Anonymous Anonym schrieb...

Auf meinem PDA läuft Destinator - dafür gibt es ein Kartenpaket Mexiko für 149,- Euro. Ich wäre seeehr daran interessiert ob das jemand benutzt.
http://www.comwave.de/oxid.php/sid/x/shp/fd2432579ad6becf0.18296219/cl/details/cnid/1074332bf1202a685.38931706/anid/a8c45783db5881411.58308206/Destinator-6---Mexico/

4. September 2007 um 16:20  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home