Donnerstag, 20. März 2008

Handy-Betrug

Heute, 20. März 2008, um 8:47:34 Uhr bekam meine Schwiegermutter folgende SMS auf ihr Handy, abgeschickt von der Nummer 55-3121-7699:

BOLETAZO @ URGENTE @ SU CELULAR GANO UN JETTA 2008 Y 100.000 PESOS. Y UN CELULAR.
COMUNICATE A SEGOB. CON EL LIC. JOSE LUIS A. AL 0456621877936

Es ist klar wie klare Kloßbrühe, dass es sich um einen versuchten Betrug handelt.
"045" ist die Vorwahl für eine Handy-Nummer in Hermosillo (Orts-Vorwahl 662).
Ich frage mich, welcher Narco wohl dahintersteckt.

P.S. für den Fall einer telefonischen Belästigung (z.B. von einem Nextel, deren Nummer im identificador de llamadas nicht angezeigt wird) hat die Regierung in der Zona Metropolitana del D.F. -jetzt, wo Parlaments-Abgeordnete selbst betroffen waren und während der Plenar-Sitzung in Ohnmacht fielen, konnte man das Problem ja nicht mehr länger ignorieren- eine Telefon-Nummer eingerichtet, bei der man (angeblich?) Hilfe bekommt.
Sofort nach dem Quälgeist-Anruf wählt man 5533-5533 und zeigt die Belästigung an.

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home