Sonntag, 7. September 2008

Kladderadatsch

Heute nachmittag an der Ampel: es regnet noch leicht, und auf der Gegenfahrbahn -durch einen camellón (Begrenzungsmäuerchen) getrennt- steht eine Pfütze. Ich warte bei offenem Fenster auf der Linksabbieger-Spur, bis es für mich grün wird.

Da sehe ich auf der Gegenfahrbahn einen LKW mit so um die 70 km/h herankommen; es dämmert in mir... - schnell kurble ich die Scheibe hoch, aber offenbar nicht schnell genug: der LKW spritzt mir bei halboffenem Fenster die Pfützenbrühe in Gesicht und linkes Ohr; auch die Papiere auf dem Beifahrersitz kriegen Wasser ab.

*Grmpf*

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home