Mittwoch, 16. August 2006

Neue Mode: plantones (III)

Jetzt weiß ich auch, was die ejidatarios, die immer noch die Carretera Ajusco - Toluca blockieren, wollen:

Seit Jahren gab es Streit zwischen den Bauern des Dorfes Xalatlaco (Staat México) und denen aus San Miguel y Santo Tomás Ajusco (DF) um das Gelände Agua Grande (insgesamt 1506 Hektar). Der Tribunal Unitario Agrario (ein Agrar-Gericht) hat den ajusqueños (heißen die so?) das Gelände zugesprochen.
Letzten Donnerstag hätte Richter Dionisio Vera Casanova den Ausführungs-Befehl erteilen sollen, um den ajusqueños etwa 509 Hektar rechtlich unwiderruflich zuzusprechen, was er offenbar nicht getan hat.
Um Druck auf den Richter auszuüben, sperren die Bauern jetzt die Straße.

Ich frage mich allerdings, was normale Autofahrer mit dem Konflikt zu tun haben.

Mehr Trittbrett-Fahrer:
die Maut-Autobahn México-Puebla ist auf Höhe des km 24 durch Anwohner der Gemeinde Valle de Chalco verbarrikadiert, die sporadische bzw. nicht vorhandene Trinkwasser-Versorgung anmahnen.
Anstatt ihren Protest zu den zuständigen Stellen zu tragen, dort Druck auszuüben und bei den nächsten Wahlen (bzw. bei den letzten: die Bürgermeister-Wahlen waren erst am 12. März 2006) einen anderen Kandidaten zu wählen (oder gar einen aufzustellen), ist's natürlich einfacher, den Verkehr zu behindern - vor allem wegen des Medien-Interesses.

Prima Demokratie, die da auf uns zukommt...

P.S. Jetzt, wo Narrenfreiheit herrscht, plädiere ich für eine Straßen-Blockade (am besten eine vielbefahrene Autobahn wie die nach Cuernavaca oder Toluca) aller in Mexico lebenden Deutschen, um Freibier zu fordern - natürlich muß es deutsches sein, denn mex. Reis-Bier wollen wir nicht. ;-)

(mit Info von Vivir México)

Labels: ,

3 Kommentare:

Blogger Hollito schrieb...

...und nen paar Kanäle in Xochimilco sperren und kostenlose Currywurst für alle Deutschen in MX fordern... ;-)

18. August 2006 um 02:01  
Blogger rolandmex schrieb...

Has'su das nich' kapiert, Mann? - De Körriwurs' is' nach Playa del Carmen abgewandert! ;-)

Ich würde aber Diebels-Freibier bevorzugen.
Ein schöner Tag wär' dat!

18. August 2006 um 13:50  
Blogger Hollito schrieb...

Doch, habe ich. Gerade deshalb müssen die Deutschen in MX ja für neue Wurstbuden auf die Straße gehen. Man kann ja nicht andauernd "mal eben auf ne Currywurst nach PdC fahren"...;-)))))

22. August 2006 um 02:57  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home