Freitag, 18. August 2006

Wieviel ist ein Liter Sprit? (III)

Die PROFECO (mex. Verbaucherzentrale) hat eine Liste der Tankstellen veröffentlicht, anhand derer man sehen kann, wer seine Kunden nach Strich und Faden bescheißt unrechtmäßig weniger Kraftstoff an seine werte Kundschaft verkauft als er berechnet.

Konkret: im Jahre 2000 90 Prozent (neunzig!) (laßt Euch das auf der Zunge zergehen!) der 6901 Tankstellen im Land hatten ihre Kunden verarscht betrogen; heute sind es immer noch whopping 45 Prozent, was einen Schaden von 9.000.000.000 Pesos (9 Billionen) pro Jahr ausmacht.
Das sind allerdings Regierungs-offizielle Zahlen und damit mit Vorsicht zu genießen.
Glaubt irgendjemand im Ernst, es sind nur noch 45%? Mein unqualifizierter und völlig aus dem Bauch heraus gemachter Tip liegt bei guten 75% der Tankstellen, die Dir weniger als einen Liter geben, Dir aber das Geld für einen kompletten abnehmen (und dann will der Tankwart auch noch Trinkgeld...).
(siehe dazu auch: Wieviel ist ein Liter Sprit? (II))

Sei's drum: die offizielle Liste der "Sünder" befindet sich auf der Webseite der PROFECO, die natürlich (!) schon gehackt wurde und nichts anzeigt (jedenfalls dreht sich z. Zt. das Firefox-Rädchen und es kommt nichts).
Mexicanisches Improvisations-Geschick... - wer sagt, mex. Programmierer taugen nix? ;-)

(Quelle: El Universal)

Labels:

5 Kommentare:

Blogger Andreas Bohn schrieb...

Jetzt wäre es noch interessant zu wissen, wieviel denn beschissen wird. Sind das bei allen nur 3% oder liegt die hälfte bei 10% und mehr?

Ich verfolge meinen Spritverbrauch ja recht akribisch und tanke wenn es sich einrichten läßt, an Tanken, die ich kenne und bei denen mein Verbrauch nicht sprunghaft und unerklärlich steigt.

18. August 2006 um 13:57  
Blogger rolandmex schrieb...

Wo ich's sicher weiß, dass kräftig besch... hm, manipuliert wird, ist an der Tanke Loma Bonita in Tecámac, EdoMex.

Das ist die Tanke, für die meine Frau Gutscheine von ihrer Firma kriegt (der einzige Grund, bei diesen ca..miones anzuhalten).
Wenn ich an einer "normalen" Tankstelle für $200,- tanke, ist der Tank mehr als die Hälfte voll; in Loma Bonita ist's weniger als die Hälfte; konkret: ich tippe, es sind bis zu 8 Liter weniger als bezahlt.

18. August 2006 um 18:53  
Blogger rolandmex schrieb...

P.S. Für $200,- gibt's offiziell etwa 29 Liter.

18. August 2006 um 18:55  
Blogger cabronsito schrieb...

Mit dem IE kann ich die profeco-Seite oeffnen.
Aber das daaaauuuuuueeeerrrtt!
Schlimmer als mein Blog!

Aber jetzt fahre ich erstmal zur gasoliner(í)a am "Parque Industrial 1", um dort mein Zelt aufzuschlagen mit gruenen "litro x litro"-Aufklebern betackert.

Warum genau dorthin?
Ist doch klar, dort befindet sich die einzige Tankstelle in Aguas, die 24h lang Allohol verkaufen darf, da sie offiziell zu einem anderen município gehoert.

Nie wieder Wurzelpeter.

18. August 2006 um 23:58  
Blogger rolandmex schrieb...

LOL

Naja, wenn mal ein Treff bei mir auf dem Lande zustande kommen sollte, hätte ich eine (IMHO) recht gut ausgestattete cantina in meinem Wohnzimmer anzubieten; inkl. Pernod, Jägermeister und L'Estomac.

19. August 2006 um 11:32  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home