Dienstag, 3. April 2007

Nummernschilder für Fahrräder

Das D.F.-Verkehrs-"Ministerium" Setravi gibt 1000 Nummernschilder für Fahrräder heraus - einfach so. 200 seien für die neuerdings strampelnden Bürokraten (die gestern erstmals schwitzend und (natürlich) zu spät ins Büro, bzw. zu einer Kabinettssitzung im Hotel Sheraton Centro Histórico kamen* - die neuen Franzosen?); die anderen 800 werden an Radfahrer mit Interesse kostenlos verteilt.

Was nützen die Schilder? Nix - keine Registrierung; keine Rechte; keine Pflichten.
Und trotzdem werden dafür Steuergelder verschwendet, weil's der Setravi so gefällt.

(Nachricht auf El Universal)

* (sicherlich fand die "Sitzung" im Restaurant El Cárdenal statt, wo ich Marcelo vor einiger Zeit, mit Schlabberlätzchen bekleidet, die Knochen seiner pechuga de ternera ablutschen sah)

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home