Donnerstag, 29. März 2007

Neue Metro-Linie 12?

Diesmal kein Scherz: ganz offiziell mit Marcelos Grinsefresse vorneweg unter Anwesenheit von SM Marcelo Ebrard, seines Zeichens Regierungschef des D.F., wurde der Bau der Linie 12 der Metro angekündigt. Bezahlt werden soll die Linie -die erste seit der Fertigstellung der Línea B in Cárdenas' Zeit (sprich: Ende 1999) und López' Segundo Piso (der jetzt schon zu baufällig ist, um darauf jemals eine Metro-Linie legen zu können ;-) )- aus einem "guardadito" (das ist sowas wie ein paar Münzen unter der Matratze), der vom D.F.-Haushalt abgezwackt werden soll.

Begonnen wird (soll?) die 15-Kilometer-lange Linie im zweiten Halbjahr 2008; der Bau dauert 2,5 Jahre (also bis 2011) und wird voraussichtlich 9 Milliarden Pesos kosten (was nach Berechnungen des El Universal 600.000 Pesos pro Kilometer sind - tja, Frau Reporterin Alejandra Martínez: "Sechs! Setzen!").
Ich halte die Kosten für viel zu niedrig angesetzt - aber Mexicaner vergessen ja immer, die mordidas und den "guardadito" für den Regierungschef mit einzukalkulieren. ;-)

(komplette Nachricht -inkl. schlimmem Rechenfehler- beim El Universal)

Labels: , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home