Donnerstag, 24. Juli 2008

Dumme Fragen



Die Stadtregierung des D.F. (bekanntlich der Partei PRD angehörend) hat sich (wieder einmal) etwas schlaues ausgedacht. Da sie gegen eine Energiereform ist, werden öffentliche Gelder veruntreut für parteipolitische Zwecke "verwendet", um eine völlig irrelevante Umfrage zu veranstalten (dafür wurde sogar der sommerliche Stadt-Sandstrand-Badespaß gestrichen).

Konkret: am 27. Juli 2008 (also nächsten Sonntag) sind die D.F.-Bürger dazu aufgerufen darüber abzustimmen, ob sie der Energiereform zustimmen oder nicht - eine Aufgabe, die nicht ihnen, sondern den gewählten Vertretern (des gesamten Volkes; nicht nur des D.F.) im Parlament zusteht.

Dabei ist den Fragestellern (neben dem Realitätssinn) anscheinend auch die Logik abhanden gekommen; semantisch sind die Fragen jedenfalls völlig daneben.
Ich zitiere aus oben abgebildetem Flugblatt, das an mich verteilt wurde:

1. Actualmente la explotación, transporte, distribución, almacenamiento y refinación de los hidrocarburos (petróleo y gas) son actividades exclusivas del gobierno.
¿Está usted de acuerdo o no está de acuerdo que en esas actividades pueden participar empresas privadas?

2. En general ¿está usted de acuerdo o no está de acuerdo con que se aprueben las iniciativas relativas a la Reforma que se debaten actualmente en el Congreso de la Unión?

(zu deutsch:
1. Zur Zeit sind die Ausbeutung, der Transport, die Verteilung, die Lagerung und die Raffination [?] von Öl und Gas hoheitliche Aktivitäten, die nur von der Regierung ausgeführt werden dürfen.
Sind Sie damit einverstanden oder sind Sie nicht damit einverstanden, dass an diesen Aktivitäten Privatfirmen teilnehmen können?

2. Im Generellen: sind Sie damit einverstanden oder sind Sie nicht damit einverstanden, dass die Initiativen zur [Energie-] Reform, die momentan im Parlament diskutiert werden, verabschiedet werden?
)

Unter jeder Frage ist links neben den möglichen Antworten SI und NO ein weißes Quadrat zum Ankreuzen.

So.
Jeder, der eine Meinung hat (egal ob pro oder contra), muß beide Fragen mit SI (ja) beantworten.
Warum?
Na, die Frage ist: "Sind Sie einverstanden oder sind Sie nicht einverstanden?" Wenn ich einverstanden oder nicht einverstanden bin, muß ich SI ankreuzen. Nur der, der sich der Stimme enthalten will oder keine Meinung hat, kreuzt NO an.

Alles klar? ;-)

P.S. Sowieso: wie kann man über Dinge, die das Parlament nicht einmal verabschiedet hat und die, wie in Frage 2 erwähnt, immer noch diskutiert werden, abstimmen?
Was nützt eine Meinung, die in meinem Haus zählt ("Porque Aquí mi opinión sí cuenta"), wenn die Nachbarschafts-Gemeinschaft das nicht die Bohne interessiert?

Labels: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home