Samstag, 24. November 2007

Rechtschreibung



Dass es um die Rechtschreibung im allgemeinen -sowohl in Deutschland als auch in Mexico- nicht sonderlich gut bestellt ist, ist bekannt. Schlimm wird's dann, wenn Fehler in der "Öffentlichkeit" passieren. Beispiele in Mexico sind die allgegenwärtigen "Quezadillas", "Moles de hoya" und "Sanuich" (einmal sah ich "Sesina" und fragte mich, ob es sich um luftgetrocknetes Hirn handelte ;-) ).

Lange Rede, kurzer Sinn: vor ein paar Tagen kauften wir im Sam's eine Tiefkühlpizza (siehe Foto oben) und dem Korrektor war offenbar ein Fehler entgangen - oder kennt er etwa den Unterschied zwischen "echar" und einer Vergangenheitsform von "hacer" auch nicht?

Labels: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home