Mittwoch, 4. Juli 2007

Fleisch-Recycling

Soeben hat mir eine Kollegin, deren Eltern einen Straßenstand haben (nicht im "Futter-Business") erklärt, wie man aus altem, vergammeltem, schon grün schimmerndem und ekelhaft stinkenden Schweinefleisch am Stück wieder verkaufbare Ware machen kann:
Man wasche das Fleisch mit Chlor (damit geht die Farbe ab und der Gestank weg), füge Natrium-Karbonat bei (damit das Fleisch nicht verdorben schmeckt), schneide es danach in Scheiben (z.B. bisteces) und paniere es.

Fertig! Jetzt kann man es als milaneza verkaufen.

Vorsicht, Sarkasmus!
Dagegen scheint mir der deutsche Gammelfleisch-Skandal lächerlich gewesen zu sein.

Noch jemand eine órden von "4 por 5" (Vier Tacos für fünf Pesos) auf der Straße?

Labels: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home