Donnerstag, 20. Dezember 2007

Nicht kreditfähig (II)

Offenbar sind dem Verkäufer von Toyota Pachuca seine Kunden egal, denn sonst kann ich mir sein Verhalten nicht erklären.

Doch von vorne: da ich als böser-böser Ausländer bei Toyota México keinen Kredit bekomme (siehe hier), soll er jetzt auf den Namen meiner Frau laufen - ohne ausländischen (pfui!) aval (Bürgen).

Dass wir uns die Wagenfarbe des Billig-Familienautos (noch so'n untermotorisiertes "Sparbrötchen") nicht aussuchen können und auf eine ellenlange Warteliste gesetzt werden, können wir ja noch verschmerzen.
Wenn wir aber am 13. Dezember vom Verkäufer angerufen werden, er sagt, dass der Wagen am 15. oder 16.12. ankommt, wir abmachen, dass er uns am 17. Dezember anruft, damit wir die Anzahlung überweisen können und ich ihn am späten Nachmittag des 18. anrufen muß, weil er sich nicht gemeldet hat, dann werde ich stutzig.
Noch stutziger werde ich, wenn er bei diesem Telefongespräch mitteilt, das Auto (Farbe: silbergrau) käme am 20.12. an, wir mögen doch schon mal vorsorglich die Anzahlung leisten, um es uns zu sichern, wir dem Herrn Toyota-Pachuca-Verkäufer erklären müssen, dass wir erst anzahlen, wenn der Wagen physisch präsent ist; v.a. weil die Summe nicht unter der Matratze liegt, sondern auf einem Festgeldkonto "arbeitet" und wir mit ihm darüber diskutieren müssen.

Lange Rede, kurzer Sinn: heute kam der Wagen an, der Verkäufer konnte uns angeblich telefonisch nicht erreichen (obwohl er Haus-, Büro- und Handy-Nummern von beiden hat) und hat das Auto an einen anderen Kunden verhökert - wahrscheinlich einer von denen, die sich von Reservierungs-chantajes einschüchtern lassen und vorab für ungeleistete Dienste zahlen.
Die nächste Lieferung unseres Modells ist für Mitte Januar 2008 anberaumt.

Danke, Toyota Pachuca! Frohe Weihnachten!

Also bleibt Zeit genug, sich nach Alternativen bei der Konkurrenz umzuschauen oder möglicherweise wieder einen Gebrauchtwagen zu kaufen.
Da war doch was mit kostengünstigem Import aus USA ab 2008...

Labels: , , , , ,

2 Kommentare:

Blogger cabronsito schrieb...

Die weitverbreiteten und alteingesessenen Qualitaetsurteilsgewinner Geely, Jiangling und Zhonghua sollen doch auch 2008 nach Mexiko kommen. ;-))

21. Dezember 2007 um 06:12  
Blogger Andreas Bohn schrieb...

Das Kreditgehampel könnte ich vielleicht noch nachvollziehen, aber daß man anzahlt und dann praktisch Schlange steht und den nehmen muß, der gerade vom Transporter fällt, wenn man an der Reihe ist, ist schon heftig.

Der Laden muss ja blendend laufen, wenn die sich sowas erlauben können.

21. Dezember 2007 um 10:53  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Beitrag:

Link erstellen

<< Home